Farbstabilisierung/-optimierung

In Zeiten harten Wettbewerbs in der Lebensmittelwelt muss sich jedes Produkt optimal in Szene setzen, um dem Endverbraucher aufzufallen und im Einkaufskorb zu landen. Neben der Qualität und Funktionalität spielt auch die Optik eine entscheidende Rolle.

KolorFox®

Farbintensivierung und Produktschutz

Nicht nur in der Fleischindustrie ist ein kräftiger, natürlicher Rotton gefragt. Der Verbraucher assoziiert hiermit oftmals Wertigkeit und Frische. Ob Süßwaren, Molkerei oder Fleischprodukte – sie alle erwartet mit KolorFox® die neue Farbfrische.

Die Herausforderung am Beispiel Rohwurst:
Rohwurst, z.B. Salami, wurde früher und wird heute in der klassischen Variante mit Sauenfleisch produziert. Das Fleisch dieser Tiere ist durch ihr Alter von Natur aus kräftig rot. Eine mit diesem Fleisch produzierte Salami weist ebenfalls eine intensive Rotfärbung auf. Durch die heute überwiegend praktizierte Mast von jungen Schweinen weist das Fleisch nicht mehr die Qualitäten (Rotfärbung) auf wie bei Sauenfleisch, sondern ist deutlich heller. Dies hat zur Folge, dass auch die daraus produzierte Salami fleischbedingt deutlich blasser ist. Da ein kräftiger Rotton ein Qualitätsmerkmal ist, wirkt eine helle Salami in den Augen des Verbrauchers weniger attraktiv.

Mit KolorFox® RW kann aus hellem Fleisch ohne deklarationspflichtige E-Nummern eine kräftig-rote Salami hergestellt werden.

Folgende Varianten sind erhältlich:

KolorFox® RW ist ideal für alle Rohwurst- und Hackfleisch-Spezialitäten, wie z.B. Salami, frische Bratwurst, Hackfleisch. Das Ergebnis ist eine erheblich beständigere, natürliche Rotfärbung der Ware, ohne deklarationspflichtige E-Nummern.

KolorFox® CPS für Brühwurstprodukte, Rohwurstprodukte, Leberwurst, Fisch, Süßwaren, Fleischsalat, Joghurt erzeugt ebenfalls eine erheblich beständigere natürliche Rotfärbung der Ware, ist aber zudem hitzestabil.

KolorFox® C für Brühwurstprodukte, Rohwurstprodukte, Leberwurst, Fisch, Süßwaren, Fleischsalat, Joghurt, erzeugt eine hitzestabile Rotfärbung.

Herbafresh Produkte

Keimreduzierte, farb- und aromastabile Kräuter

Durch das von uns entwickelte Herbafresh-Verfahren werden frische Kräuter auf schonende Art mit geschmacksneutralen Zutaten und Salz stabilisiert und haltbar gemacht.

Unsere Vorteile im Überblick:

  • geringerer Keimgehalt gegenüber TK- und frischer Ware
  • verbesserte mikrobiologische Stabilität gegenüber frische Ware
  • verbesserte Farbhaltung im Endprodukt
  • bessere Textur (Knackigkeit) gegenüber TK
  • weniger Ausbluten/Verfärbung im Endprodukt gegenüber TK- und frischer Ware
  • besserer Aromaerhaltung
  • vereinfachte Lagerhaltung
  • einfachere Verarbeitung und Dosierung, da pumpfähig
  • preisliche Alternative gegenüber TK-Kräutern

Verwendung von Herbafresh Kräutern:

  • in Gemüse und Kartoffelgerichten
  • in Suppen, Saucen und Salaten
  • zur Verfeinerung von Fisch- und Fleischgerichten
  • in Quark- und Dippspeisen

Viele Varianten sind lieferbar – sprechen Sie uns an.

RoxFox® 

Produktschutz mit Rosmarin

Ob Wurstwaren, Salatdressings, Feinkost oder Convenienceprodukte – Verbraucher legen Wert auf frische, optisch einwandfreie Lebensmittel. Optimieren Sie Ihre Produktqualität und -frische mit den RoxFox® Produkten. Sichern Sie gleichzeitig die Farbstabilität und entscheiden Sie sich für einen optimalen Produktschutz.
RoxFox® ist als wasser- oder öllösliche Variante erhältlich, ebenso als E-Nummernfreie Variante “N“.

N wie natürlich
Die RoxFox® Produkte W-N und O-N beinhalten ein abgerundetes Geschmacksprofil bei gleichzeitigem antioxidativem Potential. Außer der Angabe Gewürz bzw. Gewürzextrakt ist bei der Verwendung von RoxFox® W-N und RoxFox® O-N keine weitere Deklaration erforderlich. Somit entfällt die Angabe einer E-Nummer gemäß Zusatzstoff-Zulassungsverordnung (ZZulV).
RoxFox® Vorteile: 

  • Optimierung der Produktqualität
  • optimale Farbstabilisierung
  • optimale Wirkstoffverteilung
  • Einsatz in Lakeapplikationen
  • Einsatz in stark öl- und fetthaltigen Produkten
  • verhindert Fettautoxidation
  • ohne deklarationspflichtige E-Nummern (W-N, O-N)
  • ohne zugesetzte Allergene
  • ohne gentechnisch veränderte Zutaten